Falls Ihr Friseur mal keinen Rat weiß, haben wir vielleicht einen Tipp für Sie.

Bleiben Sie informiert! Ganz nach Wunsch durch Magazin, Instagram, LinkedIn, Facebook oder unsere Newsletter.

Glossar

PXM - Kundenfokussierung als PIM 2.0

Was ist PXM?

Product Experience Management (PXM) steht fachlich über allen produkt- und kundenbezogenen Interaktionen im E-Commerce. Es richtet den Bereich PIM auf die Berührungspunkte mit den Kunden aus und kann daher den Kunden-Kontext im PIM abbilden. 

Der Kaufprozess wird hierbei stärker personalisiert und auf verschiedene Gruppen spezifiziert, wobei die jeweiligen Kanäle differenzierter betrachtet werden als üblich. Der Content im PIM-System ist auf konkrete Personas ausgerichtet, wodurch die Relevanz der Ansprache für den Kunden gesteigert wird. Der Content wird also in Anbetracht der Personas erstellt und ist an deren Kundenbedürfnissen orientiert.

Warum ist die Customer Experience so wichtig?

Im Mittelpunkt von PXM steht die Customer Experience, das Erlebnis während und um eine Interaktion mit einem Produkt und dessen Kauf. PXM hebt hierbei vor allem den emotionalen Wert eines Produkts für einen spezifischen Kunden hervor und versucht diesen so individuell wie möglich zu erreichen.

Kunden werden also nicht mehr allgemein angesprochen, sondern differenziert nach Land, Sprache, Kultur, bestimmten Berührungspunkte mit dem Produkt und weiteren Faktoren.

Daraus ergeben sich eine Vielzahl an Vorteilen für Händler, Hersteller als auch Kunden. Passende Ansprachen und Informationen mit den richtigen Produktdaten im Hintergrund minimieren die Zahl der Retouren, erhöhen das Vertrauen in das Unternehmen und die Kundenbindung.

Der Zusammenhang von PXM und PIM

Die eben genannten Produktdaten, welche im PIM hinterlegt sind, bilden die Basis für Product Experience Management. PIM fokussiert sich auf die einzelnen Produkte, die qualitativen Produktinformationen davon stehen im Vordergrund. 

Ein PIM-System verbessert Produktdaten, ergänzt diese um fehlende Details und verhindert somit Fehler und Mängel im Live-Betrieb. Das System ermöglicht die Erstellung hoch qualitativen Contents für eine optimale Product Experience. Product Information Management stellt die fachlichen Daten eines Produktes sicher, während PXM die Art der Ansprache und die Auswahl der Kanäle definiert.

Jeder Touchpoint mit dem Kunden ist entscheidend und kann durch unterschiedliche Kanäle am besten erreicht werden. Die Qualität der Produktdaten spielt dabei einen entscheidenden Faktor beim Kaufbeschluss. 

Warum ist PXM die Zukunft?

Jedes große und die meisten mittelständischen Unternehmen nutzen ein PIM-System und priorisieren Produktdatenmanagement inzwischen, wodurch eine Sättigung des Marktes an qualitativen Produktdaten geschaffen wurden. Gezielte und exzellente Kundenansprache schafft einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil in diesem Markt. Die passende Ansprache der Kunden erlangt Wichtigkeit, so ist jede Phase des Product-Life-Cycles spezifisch zu betrachten. Die subjektive Meinung und Wahrnehmung von Produkten rückt in den Mittelpunkt, sodass jede genauere Information über die Zielgruppe und Persona eine individuellere Ansprache erzeugt. Eine durch optimal eingesetztes PXM gesteigerte Customer Experience erhöht die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Kaufes deutlich.

Wie wir Ihr Unternehmen bei der Einführung von PXM unterstützen

Unser Team besteht aus Experten, die sich seit vielen Jahre in der PIM-Branche etabliert haben und Ihre Entwicklung und Verbesserungen der Product Experience mit großer Expertise unterstützen können. Mehr dazu finden Sie hier.

Nach einer Analyse Ihres PIM-Systems oder der Auswahl eines passenden Systems erstellen wir mit Ihnen zusammen das ideale Konzept, um Ihre Personas erfolgreich an allen Touchpoints des Produktentscheidungsprozesses zu erreichen und Ihr PIM-System darauf auszurichten.

 

Stehen Sie vor der PIM-Auswahl oder dem Schritt von PIM zum PXM?

Wir beraten Sie neutral dabei!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!