Falls Ihr Friseur mal keinen Rat weiß, haben wir vielleicht einen Tipp für Sie.

Bleiben Sie informiert! Ganz nach Wunsch durch Magazin, Instagram, LinkedIn, Facebook oder unsere Newsletter.

Glossar

EAM - Das Zusammenspiel von IT und Management

Enterprise Architecture Management

Die Ansprüche des Marktes ändern sich besonders im digitalen Bereich und E-Commerce fortlaufend und stellen neue Anforderungen an die Unternehmens-IT. 

Enterprise Architecture Management (EAM) erschafft durch einen holistischen Ansatz ein enges Zusammenspiel aller Bereiche im Unternehmen und ermöglicht schnelle Anpassungen an Innovationen und Anforderungen des Marktes sowie die effiziente Nutzung bestehender und neuer IT-Systeme.

(Mehr zu unseren Leistungen in dem Bereich finden Sie hier)

Differenzierung von EAM und Enterprise Architecture 

Enterprise Architecture (EA) nimmt eine vermittelnde Position zwischen Management und IT ein. Im Zuge von EA werden Schnittstellen in der IT-Landschaft analysiert, identifiziert und veranschaulicht, um eine holistische Entwicklung zusammen mit den unternehmensstrategischen Zielen zu garantieren.  Enterprise Architecure stellt demnach die Übersichtlichkeit der Abhängigkeiten dar und entwickelt so ein Framework für strategisches Vorgehen im Sinne der Business Strategie. Auf Grundlage dessen können Anforderungen und Voraussetzungen für die Umsetzungen definiert und eine souveräne IT-Governance erschaffen werden.

Enterprise Architecture Management umfasst neben der EA auch dazugehörige Bereiche der Organisation, des Managements der IT-Governance, den Überblick über alle IT-Architektur Ebenen im Zusammenspiel mit der Unternehmensarchitektur und den Informationen der Leitungsebene. Dabei entscheiden Enterprise Architects zusammen mit der internen IT-Abteilung und der Führungsebene über Tools, Methoden und Handlungsfelder.

Der Stellenwert im Unternehmensmanagement

Jener ganzheitlicher Ansatz steigert die Effizienz der Kostenverwendung im Unternehmen und ermöglicht die Erstellung einer nachhaltigen IT-Landschaft. Ein effizientes Zusammenspiel des IT-Managements und Managements durch EAM legt die Grundlage für den Erfolg des Unternehmens. Dies führt inzwischen in jeder Branche zu einem Wettbewerbsvorteil, sodass Enterprise Architecture Management zunehmend einen festen Stellenwert in Unternehmensarchitekturen erreicht hat. 

Es bieten sich unterschiedliche EAM-Tools zur Optimierung der Unternehmensarchitektur im Laufe der sich verändernden Ansprüche des Marktes an. Enterprise Architecture bildet dabei Zusammenhänge der eigenen Business-IT, der internen Management Prozesse sowie die Einflüsse und Anforderungen des Marktes an die IT ab.

EAM als Grundlage zur Einführung von PIM-Systemen

Jede Art von Änderungen der Unternehmensarchitektur geht mit der Änderung der IT-Landschaft von einem Unternehmen einher. Das führt zu der Herausforderung die bestehenden IT-Infrastruktur zu managen und die optimalen Schnittstellen für weitere Softwares zu finden. 

Für die Einführung eines PIM-Systems ist die Untersuchung des bestehenden IT-Bebauung unerlässlich, wobei sich oft eine durch die Zeit gewachsene Architektur identifizieren lässt, was die genaue Identifikation der Schnittstellen von Datenflüssen maßgeblich erschwert. Die bestehenden IT-Architekturen wurden teilweise ohne Analyse von Abhängigkeiten und mit einem One-Size-Fits-All Ansatz implementiert. Daher schöpfen sie selten ihr volles Potential aus. 

EAM ermöglicht hierbei eine übersichtliche Strukturierung der IT-Infrastruktur und fördert die IT-Governance im Zusammenspiel mit den unternehmensstrategischen Zielen, es bildet sozusagen die Brücke zwischen der IT-Bebauung und dem Management. Die Analyse eines Enterprise Architekten und Entwicklung einer IT-Strategie (wenn noch nicht vorhanden oder optimierbar) geht grundsätzlich der Einführungen eines PIM oder MAM-Systems voraus.

Enterprise Architecture Management mit forbeyond 

Unsere Enterprise Architects gehen an Systemlandschaften mit einem holistischen Blick heran und suchen in der bestehenden Bebauung das Optimierungspotential unter Berücksichtigung der fachlichen Komponenten. Wir erheben einen Ist- und Soll-Zustand, anhand dessen wir eine Strategie für weitere Implementierungen planen können. 

Grundsätzlich schaffen wir in Unternehmen ein Verständnis für die Wichtigkeit von Enterprise Architecture und dessen Management und verankern dieses in der Unternehmensarchitektur, um eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen. 

Dabei erstellen wir ein konsolidiertes Bild zwischen Business und IT, was durch die frühe Definition der Ansprüche zu einem nachhaltigen Management führt und auch spätere Anpassungen an den dynamischen Wandel ermöglicht. Unsere IT-Bebauung wird mit Relation zu den fachlichen Prozessen und Funktionen implementiert und erzeugt so ein Best Practice Modell für alle genutzten IT-Systeme, welche jederzeit an neue Herausforderungen angepasst werden können und nachhaltig die Nutzung der Business Capabilities garantieren.

Sprechen Sie uns an!